Call for Organizers

Plenumsveranstaltung

Wenn Sie ein Plenum zum Kongressthema organisieren möchten, bitten wir Sie um Einreichung des Plenumstitels sowie der Plenumsbeiträge mit Titel, Abstract und Namen der Referenten bis zum 15. Januar 2013 (per E-Mail an: sgs-kongress2013@soz.unibe.ch).

 

Eine Plenumsveranstaltung dauert zwei Stunden und beinhaltet drei Beiträge zu je 30 Minuten. Im Anschluss an jeden Beitrag stehen 10 Minuten für die Diskussion zur Verfügung.

Interessenten reichen ein Plenum ein. Ein Plenumsbeitrag beinhaltet Titel, drei Abstracts mit je ungefähr 1000 Wörtern sowie Namen und Kontaktadresse der Autorinnen und Autoren (Name, Institution, Email). Die Abstracts zu den drei Beiträgen sollen neben der Darlegung des Themas, Informationen zu Theorie- und Forschungskontext, die genaue Fragestellung, Erläuterungen zum methodischen Vorgehen sowie eine Kurzdarstellung der Ergebnisse enthalten. Über den angegebenen Wörterumfang hinaus sind Literaturangaben und Keywords anzufügen. Bitte benutzen Sie für die Anmeldung einer Plenumsveranstaltung die entsprechende Layoutvorlage.

Die eingereichten Beiträge werden vom Organisationskomitee geprüft. Als Kriterien zur Auswahl der Plenumsveranstaltungen dienen die inhaltliche Qualität, der wissenschaftlich-akademische Fokus und die thematische Übereinstimmung mit dem Kongressthema. Die definitive Bestätigung der Beitragsannahme erfolgt bis Ende Februar 2013.

 

Layoutvorlage Plenumsprogramm:

Plenumsprogramm

 

Workshop

Wenn Sie einen Workshop zum Kongressthema organisieren möchten, bitten wir Sie um Einreichung eines Themenvorschlags mit einem Call for Papers für diesen Workshop bis zum 30. November 2012 (per E-Mail an: sgs-kongress2013@soz.unibe.ch). Nach Annahme des Workshops durch das Organisationskomitee wird der Call for Papers auf der Kongresswebsite veröffentlicht. Die Entgegennahme und Auswahl der Beiträge für den Workshop liegt in der Verantwortung der Workshop-Organisatoren. Das fertige Programm des Workshops (Titel der Beiträge, Abstracts und Namen der Referenten) sollte spätestens bis zum 15. März 2013 an das Organisationskomitee gemeldet werden (per E-Mail an: sgs-kongress2013@soz.unibe.ch).

 

Ein Workshop dauert zwei Stunden und beinhaltet vier bis sechs Beiträge. Gestaltung und Ablauf werden von den jeweiligen Organisatoren selbst bestimmt. Interessenten, die einen Workshop zum Thema organisieren möchten, sollten bis zum 30. November 2012 einen Themenvorschlag in Form eines Call for Papers einreichen. Der Call for Papers enthält den Titel des Workshops, einen kurzen Text (Abstract) zum Workshopinhalt (maximal 800 Wörter) und die Kontaktadresse des Workshop-Organisators (Name, Institution, E-Mail). Bitte benutzen Sie für die Einreichung eines Workshops die entsprechende Layoutvorlage.

Die eingereichten Workshops werden vom Organisationskomitee geprüft. Als Kriterien zur Auswahl dienen die inhaltliche Qualität, der wissenschaftlich-akademische Fokus und die Passung zum Kongressthema. Die definitive Bestätigung der Annahme eines Workshops erfolgt bis spätestens Ende Dezember 2012. Nach Annahme des Workshops durch das Organisationskomitee wird der Call for Papers auf der Kongresswebsite veröffentlicht.

Die Entgegennahme und Auswahl der Beiträge für einen Workshop liegen in der Verantwortung des jeweiligen Workshop-Organisators. Nach Auswahl der Beiträge ist das Programm des Workshops zu erstellen und bis zum 15. März 2013 dem Organisationskomitee mitzuteilen. Folgende Informationen sollten im Programm enthalten sein: Titel des Workshops, Workshop-Organisator (Name, Institution, E-Mail), Titel der einzelnen Beiträge inkl. kurzer Abstracts (maximal 2000 Zeichen) und Namen der Referenten (Name, Institution, E-Mail). Die Abstracts der Workshop-Beiträge sollten Informationen zur Fragestellung, dem Theorie- und Forschungskontext, dem methodischen Vorgehen und den Ergebnissen enthalten. Über den angegebenen Wörterumfang hinaus sind Keywords und ggf. Literaturangaben anzufügen. Bitte benutzen Sie für die Einreichung des Workshop-Programms die entsprechende Layoutvorlage.

 

Layoutvorlage Workshop-Programm:

Workshop-Programm

 

 

Termine:

 

X